Die Gemeinwohlstiftung COMÚN befindet in Gründung. Die operative Arbeit soll im Sommer 2021 aufgenommen werden. Im nachfolgenden skizzieren wir die geplante Arbeitsweise & Struktur der Stiftung. Alle vorbereitenden Aktivitäten werden vom ehrenamtlich arbeitenden, gemeinnützigen Verein zur Gründung einer Gemeinwohlstiftung in Österreich umgesetzt.

Struktur & Budget

Die Geschäfte der geplanten Gemeinwohlstiftung COMÚN sollen von einem ehrenamtlichen Stiftungsvorstand geführt werden. Die Entscheidung über die Vergabe von Förderungen basiert auf Empfehlungen von Mitgliedern des Stiftungsbeirats. Seine 20 Mitglieder werden vom Vorstand für eine Funktionsperiode von zwei Jahren berufen. Die laufende Kontrolle des Vorstands erfolgt durch einen unabhängigen Stiftungsprüfer.

Die Gemeinwohlstiftung soll als immerwährende Kapitalbasis für gesellschaftlichen Wandel fungieren. Alleinbegünstigte ist die Allgemeinheit. Ihr Vermögen soll durch Spenden, Schenkungen, Zustiftungen sowie sonstige Zuwendungen und Einkünfte beständig vergrößert werden. Zu diesem Zweck können auch unternehmerische Aktivitäten entfaltet werden, welche innerhalb der Leitlinien der Stiftung zu erfolgen haben.

Alle Einnahmen der Stiftung dienen der kontinuierlichen Vermehrung des Stammkapitals und der Finanzierung der laufenden Stiftungsarbeit. Der Stiftungsvorstand beschließt nach Konsultation von Stiftungsbeirat & Stiftungsprüfer ein Jahresbudget. Dieses regelt die Ausgaben der Stiftung, u.a. die Dotierung der Stiftungsinitiativen sowie der Stiftungsfonds, die der externen Förderung dienen, sowie die Zuweisung von Mitteln zum Stammkapital.

Stiftungsinitiativen & Stiftungsfonds

Die Gemeinwohlstiftung COMÚN versteht sich in erster Linie als eine Institution zur gesellschaftlichen Förderung und Vernetzung. Doch von ihr werden auch eigene Stiftungsinitiativen umgesetzt, die dem Stiftungszweck entsprechen und für den Stiftungsvorstand von besonderer Relevanz sind.  Zur Unterstützung und Förderung von sozialen Bewegungen, der Selbstorganisation von Personengruppen und zivilgesellschaftlichem Engagement das dem Stiftungszweck entspricht werden themenspezifische Stiftungsfonds eingerichtet.

Förderungen werden nur entsprechend der Grundsätze der Gemeinwohlstiftung COMÚN und innerhalb des Stiftungszwecks vergeben. Die Vergabe der Förderungen erfolgt durch den Vorstand auf Basis der Empfehlungen der Fondsbeirät*innen, die jeweils aus mindestens zwei Mitgliedern des Stiftungsbeirats bestehen. Folgende Stiftungsfonds werden zu Beginn zur Erfüllung des Stiftungszwecks dauerhaft eingerichtet und dotiert:

  • COMÚN-OEKOFONDS
  • COMÚN-KLAGSFONDS
  • COMÚN-Ermächtigungsfonds

Im Jahresbericht des Stiftungsvorstands werden die Anzahl der Anträge, die Anzahl der geförderten Personen bzw. Projekte sowie die gesamte Ausschüttungssumme je Initiative bzw. Fonds und insgesamt veröffentlicht. Es werden grundsätzlich niemals personenbezogene Informationen weitergegeben. Alle Stiftungsbeirät*innen haben jedoch auf Verlangen die Möglichkeit auf Einsicht in nicht veröffentlichte Informationen.