Unser Weg

Die Gemeinwohlstiftung COMÚN begann im Juni 2020 als ein Wunsch, der nun Schritt für Schritt zur Wirklichkeit wird. Es ist der Wunsch nach einer ökologischeren und solidarischeren Welt und der Anspruch, einen persönlichen Beitrag zu leisten sie zu erreichen. Durch Förderung & Vernetzung, durch Bewusstseinsbildung & Ermächtigung.

Vielleicht erleben wir das, was wir uns als idealere Welt imaginieren, nicht mehr selbst. Aber wenn wir uns bemühen, dann sind die Chancen für unsere Kinder und Enkelkinder darauf intakt. Wenn wir uns nicht für einen positiven Wandel engagieren, sieht es düsterer aus. Es kommt also auf uns an, es besser zu machen. Zumindest versuchen müssen wir es.

Wenn es uns gelingt, dann können wir Menschen und Initiativen durch Geld und Strukturen dabei unterstützen sich für unsere gemeinsamen Ideale und Ziele einzusetzen. Wenn wir Erfolg haben und die Stiftung ihre Arbeit aufnehmen kann, dann gibt es endlich einen Ort der Förderung und Stärkung für die Vielen. Das ist, was wir anstreben.

Wir, das sind die InitiatorInnen Veronika und Sebastian Bohrn Mena. Wir, das sind auch zahlreiche Expertinnen & Experten, die sich mit ihrem Wissen, ihren Erfahrungen und ihren Netzwerken beim Aufbau der Stiftung einbringen. Wir, das sind aber hoffentlich bald ganz viele Menschen, die die Gemeinwohlstiftung COMÚN auch als ihre Stiftung betrachten.

Unser Weg hat begonnen. Der Verein zur Gründung einer Gemeinwohlstiftung in Österreich dient uns als rechtliches Konstrukt, um die ehrenamtliche Aufbauarbeit zu leisten. Bis Ende 2020 soll das nötige Stammkapital durch UnterstützerInnen im Förderkreis aufgebracht werden. Die formale Gründung der Stiftung ist für den Frühsommer 2021 geplant.

Wer sich bis dahin einbringen möchte kann jederzeit gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Wir freuen uns auf viele Menschen, die sich unserem Weg anschließen!